FORSCHUNG​

Unreine Haut verhindern

So hilft Honig bei Pickeln und Hautirritationen

05.05.2020  |  Advertorial

Nicht nur Jugendliche sind von unreiner Haut betroffen. Auch mit zunehmendem Alter sind Unreinheiten und Rötungen keine Seltenheit. Manche nennen es Alters- oder Spätakne. Das ist für Betroffene häufig unangenehm. Wie Forscher allerdings herausgefunden haben, kann Honig Abhilfe schaffen.

hautstellen.jpg

Mit Honig lässt sich unreine Haut behandeln

Woher kommt unreine Haut?

​Die Haut ist ein Organ und hat viele Funktionen. Zur wichtigsten Funktion gehört der Schutz vor Schmutz und Bakterien.

 

Dieser Schutz wird auch immer wichtiger. Mit zunehmender Weltbevölkerung wird immer mehr produziert und angebaut. Das hat zur Folge, dass immer mehr Schadstoffe in den Umlauf gebracht werden. ​ Zum einen über die Luftverschmutzung aber auch über Bakterien die von Mensch zu Mensch über Türklinken, Griffe oder Handys etc. übertragen werden.

 

Einmal mit der Hand ins Gesicht gegriffen - die zuvor eine Tür geöffnet oder das Handy bedient hat - können sich unzählige Bakterien auf der empfindlichen Haut im Gesicht sammeln.

 

Eigentlich ist das für unseren hauteigenen Schutzfilm kein Problem. Dieser wirkt antibakteriell und schütz uns vor äußeren Einflüssen.

 

Da wir uns aber ständig waschen und duschen, wird der hauteigene Schutzfilm täglich zerstört.¹ Wird dann noch die falsche Creme verwendet, kann es passieren, dass sich der Schutzfilm nicht mehr von alleine aufbaut und Bakterien in die Haut eindringen können. Das Resultat sind Hautirritationen und Pickel.

So soll Honig helfen

Im Vergleich zu den modernen Hochleistungs-Honigbienen ist die dunkle Alpenbiene sehr widerstandsfähig und lebt in kleinen Kolonien in abgelegenen Schweizer Bergtälern. 

 

Wie Forscher herausgefunden haben, enthält der Honig der dunklen Alpenbiene wichtige Stoffe, die unserer Haut zugute kommen. In vivo Studien zeigen, dass diese Stoffe für eine schnellere Regeneration der Hautflora sorgen und die Wiederherstellung des hauteigenen Schutzfilms beschleunigen kann.

Um diese Stoffe freizusetzen, muss der Honig fermentiert und in einen kosmetischen Wirkstoff umgewandelt werden.²

Die daraus entwickelt Honigsalbe der Evertz Pharma GmbH wird immer beliebter.​ Viele Anwenderinnen berichten das sich die Haut erheblich schneller regeneriert und Hautirritationen sowie Pickel verschwinden.

Honigsalbe aus der Apotheke

Nach langjähriger Entwicklungszeit, ist die Honigsalbe in der Apotheke und online direkt beim Hersteller erhältlich. Eine Anwenderin berichtet, dass sie begeistert von der Salbe sei. So ein gleichmäßiges Hautbild habe ich lange nicht mehr gehabt." (Katrin K.)

 

Der Hersteller produziert die Honigsalbe in Deutschland und legt besonderen Wert auf Rohstoffe in Bio-Qualität. Das macht die Salbe insbesondere bei gesundheitsbewussten Frauen beliebt, berichtet ein Apotheker.

 

Auch das unabhängige Testinstitut Derma Consult hat die Salbe mit einem sehr guten Testergebnis bewertet. Die Anwendung ist unbedenklich und eignet sich zur täglichen Gesichtspflege. Sie zieht schnell ein, fettet nicht und hinterlässt ein weiches Hautgefühl.

Unser Tipp:

Wer die Biovolen Honigsalbe unverbindlich ausprobieren möchten, kann das Präparat direkt beim Hersteller im Online-Shop bestellen und erhält eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. www.honigsalbe.de

HONIGSALBE_Produkt_Zeichenfläche_1.jpg
ls.jpg

Honigsalbe in der Apotheke 

Pharmazentralnummer: -16736358

​[¹] Quelle: www.geo.de/magazine/geo-wissen-gesundheit/17900-rtkl-hautpflege-wie-viel-waschen-und-duschen-wirklich-gesund

[²] Wirkstoff:  Honey + Zymomonas Ferment Extract & Maltodextrin & Water

*Resultate können von Person zu Person variieren. Namen geändert